Über Minera S.A.

Minera S.A. ist eine internationale Bergbauholding, die auf die Erkundung und den Abbau von Buntmetall- und Edelmetall-Erzen spezialisiert ist. Gegründet 1962 in Panama wird Minera heute aus Washington D.C. gemanagt. 

Zusammen mit ihren Vorgängerunternehmen verfügt Minera über mehr als 45 Jahre Erfahrung in der Lagerstättenerkundung sowie im Betrieb von Bergwerken und Verhüttungsanlagen. Der Schwerpunkt von Minera liegt auf den Metallen Gold und Silber sowie Kupfer, Zink, Zinn und Blei. 

Unternehmensstandards

Minera und KSL erfüllen die Standards der Weltbank/IFC, der Europäischen Union und der Bundesrepublik Deutschland im Hinblick auf die Themen Gesundheit und Arbeitssicherheit.

Umweltschutz

Sämtliche Aktivitäten der Minera und ihrer Tochtergesellschaften sind an internationalen Standards ausgerichtet und halten insbesondere die jeweils geltenden Vorschriften zum Immissions- und Gewässerschutz strikt ein. Minera stellt sich ihrer Verantwortung zum Umweltschutz an allen Betriebsstandorten und setzt alles daran, die örtliche Flora und Fauna zu bewahren. Die sorgfältige und gewissenhafte Beobachtung von Luft- und Feinstoffwerten sowie von Lärmpegel, Boden- und Grundwasserbelastung ist fester Bestandteil des täglichen Arbeitsablaufes in den derzeit vorhandenen Minen und wird es auch bei KSL sein. Das Ziel von KSL: einen minimalen "Fußabdruck" vor, während und nach dem Betrieb des Bergwerks zu verursachen.

Sicherheit

Die Sicherheit ihrer Mitarbeiter betrachtet Minera als höchste Priorität. Mineras Maxime ist, das Leben und die Gesundheit ihrer Arbeitskräfte zu schützen und ihre körperliche Unversehrtheit zu gewährleisten. Deshalb legt das Unternehmen größten Wert auf Risikoprävention.

Nachbarschaftsbeziehungen

Wichtig ist es für Minera auch, gute Beziehungen zu den jeweiligen Städten/Gemeinden, in deren Nachbarschaft sich die Betriebsstätten befinden, zu pflegen.

Kupferschieferlausitz

KSL